Bildung

Ich bin der Überzeugung, dass unsere Kinder für die Zukunft des Landes Hessens stehen und wir sie auf die Herausforderungen von morgen vorbereiten müssen. Sie alle haben ein Recht auf gleichwertige Chancen – egal aus welchem Elternhaus sie stammen.

Auch nach der Wahl stehe ich zu meinem Wort. Als Vorsitzender der größten Oppositionsfraktion im Hessischen Landtag setze ich mich für längst überfällige Veränderungen in der hessischen Bildungspolitik ein. Ich bin überzeugt, dass Bildung komplett gebührenfrei werden muss – von der Kita bis zum Meister oder Studienabschluss. Außerdem müssen unsere Schulen saniert und modernisiert werden, denn guter Unterricht braucht eine Top-Ausstattung. Leider fehlt der Hessischen Landesregierung immer noch ein zeitgemäßes Konzept für eine Lehrkräfteausbildung. Nur mit tiefgreifenden Änderungen in der Lehrkräfteausbildung könnte der Unterrichtsausfall endlich gestoppt und der Lehrkräftemangel beendet werden.

Vor allem im Bildungsbereich braucht es eine vorausschauende Personalplanung, bei der auch Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger mitbedacht werden, denn auch sie müssen optimal auf den Lehrerjob vorbereitet werden. Lehramtsstudierende sollten bereits im Studium auf Themen, wie Integration und Digitalisierung, vorbereitet werden. Zu einem ganzheitlichen Bildungskonzept gehören für mich außerdem deutlich mehr Schulen mit einem Ganztagsangebot, die einen Wechsel aus Bildung, Spiel und Bewegung anbieten, denn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf muss gestärkt und unterstützt werden.