Übersicht

Interview

„Wer trug denn die Verantwortung?“

SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel gibt sich im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland kämpferisch. Über Sigmar Gabriels Vorschlag einer Kurskorrektur ärgert er sich noch immer. Mit der Union geht der Hesse ebenfalls hart ins Gericht.

Die Zukunft von Herrn Schmidt ist sicherlich vorbei

SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel hat Landwirtschaftsminister Schmidt vorgeworfen, mit seinem Glyphosat-Alleingang die schwierige Situation in der Bundesregierung bewusst missbraucht zu haben. Dieser "eklatante Vertrauensbruch" belaste auch die Gespräche über eine Neuauflage der Großen Koalition, sagte Schäfer-Gümbel im Dlf.

Die SPD muss sich erneuern

Wiesbaden-Berlin, Berlin-Wiesbaden: Thorsten Schäfer-Gümbel jettet derzeit mehr denn je zwischen den beiden Städten hin und her. Der Grund: die Krise der SPD und das Scheitern von Jamaika. Beides stellt die Partei vor besondere Herausforderungen. Klaus Späne und Christiane Warnecke sprachen mit TSG, wie Schäfer-Gümbel auch genannt wird, über Erneuerung, Linksruck und die Zukunft von Martin Schulz.

Die Sozialdemokratie braucht eine Zukunftsdebatte

SPD-Bundesvize Thorsten Schäfer-Gümbel hat im Dlf verteidigt, dass die SPD nach der Wahlschlappe nun in die Opposition will. Er sehe sogar eine "staatspolitische Verantwortung", die Führung dort nicht der AfD zu überlassen. Die SPD brauche zudem eine programmatische Erneuerung.

Wahlanalyse

CDU und SPD mit spürbaren Verlusten, die AfD mit Abstand drittstärkste Fraktion im neuen Bundestag: Hessens Ministerpräsident Bouffier will an Merkels Kurs festhalten, SPD-Landeschef Schäfer-Gümbel schließt ein neues schwarz-rotes Bündnis aus. ... Video ansehen

Selbstbewusst in den Marathon

SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel spricht im Interview mit dieser Zeitung über Stimmungen, den neuen »Hessenplan«, den Unterschied zwischen Wiesbaden und Berlin – und über die Region.