Meldung:

07. Mai 2017

Macron wird Präsident – Schäfer-Gümbel erfreut und erleichtert

Präsidentschaftswahl in Frankreich

Der Vorsitzende der SPD in Hessen und der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat erleichtert und erfreut auf die Wahl von Emmanuel Macron zum Präsidenten der Republik Frankreich reagiert.

Am Sonntagabend sagte Schäfer-Gümbel: „Alle Demokraten in Europa sind froh, dass Frankreich künftig von einem liberalen Präsidenten mit einer klaren sozialen Agenda geführt wird und nicht von einer anti-europäischen, antisemitischen Populistin. Dass Marine Le Pens Politik der wirtschaftlichen Abschottung und gesellschaftlichen Ausgrenzung keine Mehrheit bei den Französinnen und Franzosen gefunden hat, ist die gute Nachricht des Abends. Zweifellos wird der künftige Präsident Emmanuel Macron ein verlässlicher Partner Deutschlands und ein Stabilitätsanker für die ganze Europäische Union sein.“

Der SPD-Chef betonte die vielen Übereinstimmungen zwischen den politischen Ideen des gewählten Präsidenten Macron und der Sozialdemokratie, beispielsweise in der Sozial- und Europapolitik. „Mit Emmanuel Macron haben wir künftig einen dynamischen Staatschef als Freund und Partner, der Europa neuen Schwung geben wird. Gemeinsam haben wir die Chance, das erfolgreiche Friedensprojekt namens ‚Europäische Union‘ weiterzuentwickeln und zu erneuern. Ein solcher Prozess kann auch Hessen nur nützen. Deswegen freue ich mich sehr über den Ausgang der Präsidentschaftswahl in Frankreich.“