Pressemitteilung:

18. August 2017

Thorsten Schäfer-Gümbel: Ministerin Hinz löst ein Problem, das ohne sie gar nicht entstanden wäre

Landgestüt Dillenburg

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag und der SPD in Hessen, Thorsten Schäfer-Gümbel hat die Entscheidung begrüßt, das Landgestüt in Dillenburg nun doch nicht zu schließen.

Er sagte dazu: „Es ist gut, dass sich eine Lösung gefunden hat, die den Fortbestand des historischen Gestüts sichert. Immerhin geht es hier um eine jahrhundertealte Traditionseinrichtung, die für Dillenburg wichtig und weit über Hessen hinaus bekannt ist. Trotzdem sollten wir nicht vergessen, dass Ministerin Hinz heute ein Problem gelöst hat, das es ohne sie gar nicht gegeben hätte: Die emotionalen Diskussionen der letzten Wochen waren vollkommen überflüssig, weil der Kompromiss so nah lag. Ich hätte es sehr begrüßt, wenn man erst die Lösung gesucht und dann entschieden hätte, statt erst zu entscheiden und dann zurück zu rudern. Das hätte allen Beteiligten viel Ärger erspart. Einen politischen Schönheitspreis wird die Ministerin für diese Angelegenheit jedenfalls nicht bekommen. Am heutigen Tag überwiegt die Freude über den Erhalt. Der Vorgang um die Verhinderung meines Gesprächs mit dem Personalrat ist damit aber noch nicht abgeschlossen."