Pressespiegel:

06. September 2016
Zeit Online Interview vom 06.09.2016

"Merkel scheut gesellschaftliche Debatten"

Interview: Lisa Caspari

"Wer über Rechtspopulismus redet, darf über Marktradikalismus nicht schweigen. Die Unsicherheit durch die ungeregelte Globalisierung ist eine der Ursachen für den Erfolg der AfD. Wir reden darüber zu wenig."

Pressespiegel:

25. August 2016
FR Interview vom 23.08.2016

"Ceta ist eben nicht TTIP"

Von KARL DOEMENS

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel spricht im FR-Interview über den Streit in seiner Partei über Freihandelsabkommen.

Pressespiegel:

14. Juni 2016

"Hessen verschläft seine Zukunft"

Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview mit der FNP

Im Gespräch mit der Frankfurter Neuen Presse hat Thorsten Schäfer-Gümbel über die aktuelle Lage in der Hessischen Landesregierung gesprochen, welche Themen die SPD für den Wahlkampf setzen will und wie er das Thema Gerechtigkeit wieder weniger abstrakt gestalten möchte.

Pressespiegel:

08. Juni 2016
Welt Interview vom 12.02.2016

"Schäuble ist der Lordsiegelbewahrer für Stillstand"

SPD-Vize Schäfer-Gümbel wirft dem Finanzminister mangelnden Einsatz gegen Steuerbetrüger vor. Um Geringverdiener zu entlasten, bringt er einen Freibetrag für Sozialversicherungsbeiträge ins Spiel.

Welt Interview vom 08.06.2016

Pressespiegel:

29. März 2016
Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau vom 25.03.2016

Rassisten erfolgreich bekämpfen

Die Hassreden der AfD-Politiker am Tage befördern die Brandstiftungen in der Nacht. Was hilft im Kampf gegen eine Partei, deren Markenkern die Fremdenfeindlichkeit ist?
Ein Gastbeitrag in der FR vom 15.03.2016

Pressespiegel:

04. März 2016
Beitrag im Tagesspiegel vom 04.03.2016

Deutschland und Europa zusammenhalten. Unser Solidarprojekt für Wachstum und Integration

Mit der SPD wird es niemals Grenzschließungen geben

Führende Sozialdemokraten schließen nationale Alleingänge in der Flüchtlingspolitik aus. Sie fordern Investitionen und kritisieren Finanzminister Wolfgang Schäuble hart.

Ein Gastbeitrag im Tagesspiegel vom 04.03.2016 von Thorsten Schäfer-Gümbel, Ralf Stegner und Norbert Römer

Der komplette Beitrag auf Tagesspiegel.de

Pressespiegel:

12. Februar 2016
Welt Interview vom 12.02.2016

"In mir steigt Wut auf, dass das 2016 möglich ist"

SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel war im kurdischen Nordirak und ist über das Elend der Flüchtlinge entsetzt. Geld von Deutschland alleine reiche nicht aus. Andere Länder müssten endlich auch helfen.

Welt Interview vom 12.02.2016

Pressespiegel:

12. Mai 2015

„Merkel ist Teil des Problems“

Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview mit der Stuttgarter Zeitung

Die geringe Wahlbeteiligung bei der Bremen-Wahl hat die Parteien aufgeschreckt. Für SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel ist der Politikstil der Kanzlerin ein Grund für das sich verschärfende Phänomen.

Das komplette Interview auf stuttgarter-zeitung.de

Pressespiegel:

17. April 2015

Hessen-SPD will Betreuungsgeld abschaffen

Der Focus berichtet

Das Magazin "Focus" berichtet: Nach der Kritik des Verfassungsrichter "schießt sich die SPD auf das Betreuungsgeld ein".
Das Betreuungsgeld ist bildungs- und arbeitsmarktpolitisch kontraproduktiv. Deshalb fordert der Landesvorstand der hessischen SPD, das Betreuungsgeld abzuschaffen und die teils falsch und ungerecht verteilten staatlichen Leistungen zur Familienförderung zielgenau auszugestalten.

Pressespiegel:

17. April 2015

"Die Methode Merkel ist ein Auslaufmodell"

Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview mit dem Tagesspiegel

"Die Methode Merkel ist ein Auslaufmodell!" Warum das so ist, erläutert der stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, in einem Interview mit dem Tagesspiegel. Darin spricht er auch über Steuern und Flüchtlinge und fordert ein klares Signal gegen Fremdenhass von der Kanzlerin: Dazu soll sie eine Flüchtlingsunterkunft besuchen.

Pressespiegel:

01. April 2015

"Die SPD gibt keine Wahl verloren"

Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview mit der taz
taz.de

Im Interview mit der taz äußert sich Thorsten Schäfer-Gümbel optimistisch. Er ist zwar genauso wenig glücklich über aktuelle Umfragewerte von 25 Prozent wie Parteichef Sigmar Gabriel. Doch für ihn sind aktuelle Umfragen keine Prognosen. "Kein Mensch weiß, was 2017 ist", sagt er. Er ist zuversichtlich, dass die SPD Vertrauen dadurch schafft, dass sie verlässlich umsetzt, was sie im Koalitionsvertrag umgesetzt hat. Die SPD wird sich stärker um die Belange der Menschen kümmern, die täglich zwischen Beruf, Familie und Pflege von Eltern zerrieben werden.

Pressespiegel:

12. Februar 2015

Twitter-Interview mit Thorsten Schäfer-Gümbel mit der HNA

SPD-Landesvorsitzende beantwortete Fragen

Der Landesvorsitzende der SPD in Hessen stand HNA-Redakteur Max Holscher auf Twitter eine gute Stunde lang Rede und Antwort.

Pressespiegel:

27. Januar 2015

SPD-Vize sieht "reine Sparpolitik am Ende"

Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview auf welt.de

Der stellvertretende SPD-Parteivorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel sieht die Wahl in Athen als Beginn einer neuen Ära: Der Sparkurs sei gescheitert. Schwarz-Rot trage eine Mitschuld am Wahlausgang.

Pressespiegel:

10. November 2014

FAZ-Portrait: Der Mann der langen Linien

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung über Thorsten Schäfer-Gümbel

Thorsten Schäfer-Gümbel will die Meinungsführerschaft in Hessen bis zur nächsten Landtagswahl zurückgewinnen. Porträt in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Pressespiegel:

29. August 2014

FR-Bericht zur China-Reise: Wandel durch Annäherung

SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel gewinnt beim China-Besuch an Profil. Schäfer-Gümbel wird von ranghohen Kadern der Regierungspartei empfangen, man nimmt sich Zeit für den Austausch.

Pressespiegel:

21. August 2014

FAZ-Interview zum Flughafen: „Jetzt kommen einige offenbar in der Realität an“

"Wir wollen weiterhin einen echten Dialog darüber, wie der Flughafen weiter wachsen und trotzdem leiser werden kann. Ein Moratorium beim Bau des Terminals 3 wäre eine gute vertrauensbildende Maßnahme gewesen. Was wir nicht wollen, ist die schwarz-grüne Landesregierung vorzuführen", erklärt Thorsten Schäfer-Gümbel im FAZ-Interview.

Pressespiegel:

15. August 2014

SPD plant eigene Anhörung zum Terminal 3

"Die Welt" berichtet über mehr Dialog beim Ausbau des Frankfurter Flughafens

Schwarz-Grün wollte die Landtags-Anhörung zum Terminal 3 nicht. Jetzt will die SPD dies alleine machen – um für Transparenz zu sorgen.

Pressespiegel:

10. August 2014

Mein Sommerinterview

Über die Versäumnisse und Formelkompromisse von Schwarz-Grün, den Frankfurter Flughafen und die schwierige Finanzlage von Städten und Gemeinden in Hessen. Das hr-Sommerinterview von Thorsten Schäfer-Gümbel.

Pressespiegel:

25. Juli 2014

Sommerinterview mit RTL - als Video

Schwarz-Grün, Bildungspolitik und Kaffee auf Twitter. Mein Sommerinterview bei RTL Hessen.

Pressespiegel:

27. Juni 2014

Thorsten Schäfer-Gümbel trifft rumänische Bauarbeiter in Wiesbaden

hr-Video vom Donnerstag

Pressespiegel:

25. Juni 2014

Wiwo-Interview: Lohnzuwächse dürfen nicht wegbesteuert werden

Thorsten Schäfer-Gümbel will mit einem Kurswechsel dafür sorgen, dass seine Partei wieder den Kanzler stellt. Was sich dafür ändern muss, erklärt er im Interview mit der Wirtschaftswoche.

Pressespiegel:

23. Juni 2014

SPD-Vize Schäfer-Gümbel fordert Wende in der Steuerpolitik

"Wie finanzieren wir notwendige Aufgaben bei Bildung, Infrastruktur und sozialer Sicherheit ohne neue Schulden. Und zwar, ohne dass wir einfach auf breiter Front belasten“ - darauf müsse die SPD wieder eine überzeugende Antwort finden, sagte SPD-Vize Schäfer-Gümbel in einem Interview mit der Wirtschaftswoche.

Pressespiegel:

17. Juni 2014

"Für uns zählt nicht der Dienstwagen"

Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview mit der FAZ

Thorsten Schäfer-Gümbel hat mit der FAZ im Interview über die Rolle und Macht der Opposition, die AfD und das Verhältnis zu den Grünen gesprochen.

Pressespiegel:

17. Juni 2014

Video: Politik trifft Fussball mit Thorsten Schäfer-Gümbel

RTL Hessen

Zur Fußball-WM trifft sich RTL Hessen mit Politikern am Tischkicker. Den Auftakt hat Thorsten Schäfer-Gümbel gemacht.

Pressespiegel:

25. Mai 2014

SPD gewinnt Frankfurt

SPD holt bei Europawahl 26,5%
Logo von fr-online.de

Rund 26,5% holte die SPD bei der Europawahl in Frankfurt. Im Vergleich zu 2009 bedeutet das einen Zugewinn von 7,9 Prozentpunkten. Entsprechend groß fiel der Jubel aus. Die FR berichtet über erste Reaktionen, Schlussfolgerungen, u. a. auch für die Kommunalwahl 2016, und Stimmen der anderen Parteien.